• Header17.jpg
  • Header52.jpg
  • Header25.jpg
  • Header14.jpg
  • Header06.jpg
  • Header44.jpg
  • Header10.jpg
  • Header04.jpg
  • Header55.jpg
  • Header08.jpg
  • Header51.jpg
  • Header71.jpg
  • Header21.jpg
  • Header39.jpg
  • Header03.jpg
  • Header31.jpg
  • Header68.jpg
  • Header46.jpg
  • Header50.jpg
  • Header82.jpg
  • Header72.jpg
  • Header41.jpg
  • Header18.jpg
  • Header49.jpg
  • Header43.jpg
  • Header36.jpg
  • Header69.jpg
  • Header13.jpg
  • Header58.jpg
  • Header22.jpg
  • Header77.jpg
  • Header57.jpg
  • Header23.jpg
  • Header15.jpg
  • Header64.jpg
  • Header02.jpg
  • Header33.jpg
  • Header54.jpg
  • Header40.jpg
  • Header12.jpg
   

FF Ursensollen schlagkräftige Wehr - Verdiente Mitglieder geehrt

Ehrenamtlicher Feuerwehrdienst ist in Bayern tief verwurzelt. Die FF Ursensollen lud als Dank für ihren Dienst alle Mitglieder zum traditionellen Kameradschaftsabend ins Gerätehaus ein. Auszeichnungen, Beförderungen und Ehrungen standen auf dem Programm. Feuerwehrführung und Bürgermeister zeigen sich beeindruckt vom Idealismus der Ursensollener Wehr.

Erster Vorsitzender Markus Dehling konnte am Samstagabend die zahlreich erschienenen aktiven und passiven Mitglieder der FF Ursensollen mit ihren Partnern im Gerätehaus begrüßen. Seit 20 Jahren gehört der Kameradschaftsabend zum Höhepunkt im Vereinsjahr, so Dehling. Besonders begrüßte der Vorsitzende den stellv. Bürgermeister Norbert Schmid, den zuständigen Gebiets Kreisbrandmeister Alex Graf, Fachkreisbrandmeister EDV Helmut Braun, Fachkreisbrandmeister Atemschutz Rudolf Kummert, sowie die Vertreter der Altersabteilung, der sogenannten „Alten Garde“ und der HVO Ursensollen. Die Führung der FF Ursensollen sei stolz auf den Zusammenhalt  innerhalb der Feuerwehr und dem Zusammenspiel von jung und alt in der Wehr, es verleihe dem Vereinsleben eine gesunde Mischung an Erfahrung, Schwung und Vertrauen.

Neben den zahlreichen Vereinsveranstaltungen gibt es immer viel zu tun in der Ursensollener Wehr. Besonders die Vituskirchweih ist sehr „Helferintensiv“. Aber auch das 40 Jährige Jubiläum der „Winkler Kirwa“ zählte zu den großen Höhepunkten 2017.Für die stets helfenden Hände und die Bereitschaft sich in den Verein einzubringen bedankte sich Markus Dehling im Namen der gesamten Vorstandschaft. In seinem Grußwort zeigte sich 2. Bürgermeister Norbert Schmid sichtlich beeindruckt und stolz über die Leistungen der FF Ursensollen, sei es im Vereinsleben als auch im Aktiven Dienst, er lobte die gute Öffentlichkeitsarbeit der Ursensollener Wehr. Kreisbrandmeister Alexander Graf überbrachte die Glückwünsche der Feuerwehrführung des Landkreises Amberg-Sulzbach. KBR Fredi Weiß und KBI Hubert Blödt ließen sich wegen Terminüberschneidungen entschuldigen. Graf verwies auf die stetigen neuen Herausforderungen an die Feuerwehren, Respekt zolle er den Aktiven die sich diesen Herausforderungen stellen. Besonders die Einsätze mit Toten und Schwerverletzten belasten die Aktiven. Nur durch Herzblut, Idealismus und dem Rückhalt innerhalb der Familie sei dies zu meistern. Lobend erwähnte Graf die Zusammenarbeit zwischen den Helfern vor Ort und der FF Ursensollen, dies sei beispielhaft und klappe hervorragend

1. Kommandant Thorsten Michel begrüßte ebenfalls alle anwesenden Gäste und berichtete von einem Ereignis reichem Jahr. So wurden bis dato bereits 63 Einsätze durch die FF Ursensollen abgearbeitet, dabei 24 Verletzte erstversorgt, betreut, befreit und reanimiert. PKW Brände, schwere Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen, Flächenbrände, Absicherungsmaßnamen sowie Unwettereinsätze forderten die Aktiven zusehends.Um so lobenswerter, das dabei noch Zeit für 10 Lehrgänge, 2 Leistungsprüfungen, 2 Wettkämpfen und 50 Übungen aufgebracht wurden. Bei mehr als 600 ehrenamtlichen Stunden wurde dazu noch das neue HLF 20 geplant und ausgearbeitet. Kommandant Michel bedankte sich bei allen seinen Aktiven, Gruppen- und Zugführern sowie der Gemeinde für ihre Unterstützung, habe sie doch immer ein offenes Ohr für die Belange der Wehr. 400000 € Steuergelder für das Zukunftsweisende neue Einsatzfahrzeug seien gut investiert, so Michel.

Im Anschluss konnten die zahlreiche Ehrungen Auszeichnungen und Beförderungen durch die Vorsitzenden und Kommandanten überreicht werden. Auf 50 Jahre Mitgliedschaft kann Franz Rösl aus Ullersberg zurück blicken. 60 Jahre gehören Ferdinand Sperber und Karl-Lorenz Peter der Feuerwehr an. Für 25 Jahre Kassenrevisor konnte Johann Edenharder geehrt werden.11 Leistungsabzeichen der höchsten Stufe Gold–Rot, 10mal Oberpfalzcup Bronze, 10mal Oberbayerncup Bronze sowie einmal Atemschutz Gold konnten an die Aktiven überreicht werden. Jenny Baumer legte mit Erfolg die Prüfung zum Feuerwehrführerschein bis 7,49 t ab. 10 Aktive beteiligten sich beim Rescueday der FF Sulzbach. Lehrgangsurkunden konnten vom Sanitäter, Maschinist, Technische Hilfe über Gruppenführer und Multiplikator Technisch-Medizinische Rettung bis hin zu Verhalten im Brandfall (Brandhaus SFS Würzburg) an 19 Feuerwehrfrauen und Männer ausgehändigt werden.

Die Kommandanten konnten auch verschiedene Aktive befördern, Simon Huber zum Feuerwehrmann, Dominik Frauenknecht zum Oberfeuerwehrmann, Simon Streher zum Hauptfeuerwehrmann und Dieter Meindl zum Löschmeister. Mit einem weinenden Auge verabschiedeten Vorsitzender Markus Dehling und Kommandant Thorsten Michel, Dieter Meindl als Ausbilder Leistungsabzeichen, Dieter Meindl übte diese Position seit 26 Jahren Pflichtbewusst und mit Herzblut aus, er hinterlässt große Fußstapfen, mit donnerndem Applaus zollten die Anwesenden Meindls Leistung Respekt. Am späten Abend konnte Vorsitzender und Leiter des Ehrenabends, Markus Dehling den offiziellen teil beenden. Mit dem Leitspruch der Feuerwehr „Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr“ und dem Wunsch immer gesund von allen Einsätzen zurück zu kehren ging man zum gemütlichem Teil mit Abendessen und einem Umtrunk über.

 

Geehrte Verein:
50 Jahre Franz Rösl Ullersberg
60 Jahre Ferdinand Sperber Ursensollen
60 Jahre Karl-Lorenz Peter Ursensollen
25 Jahre Kassenrevisor Johann Edenharder

Geehrte / Beförderte Aktiv:

Atemschutzleistungswettbewerb
AS-LB GOLD  Manuel Först

Leistungsabzeichen THL Gold-Rot
Dietmar Michel
Franz Mädler jun.
Matthias Preißler
Florian Birke
Bernd Rindfleisch
Tobias Ströhl
Josef Weig
Andreas Neidl
Benedikt Lihl 

Lehrgänge

Lehrgang Feuerwehrführerschein 7,49t
Jenny Baumer

THL- Lehrgang Symposium „Rescue-Day“ am 13.05.2017 in Sulzbach:
Stefan Götz
Thorsten Michel
Bernhard Graml
Simon Streher
Tobias Graml
Andreas Gehr
Josef Graml
Stefan Donhauser
Alexander Streher
Marco Preißler

Lehrgang Sanitäter BRK KV AS 15.10. – 13.11.2016
Thomas Edenharder
Thomas Schneider
Susanne Meyer
Simon Streher

Lehrgang für Sprechfunker KFV AS 12.11.2016 in URSENSOLLEN
Saskia Landgraf
Stefanie Michel
Elisabeth Streher
Michael Scheffmann
Robert Graml

Lehrgang Maschinist für Tragkraftspritzen und Löschfahrzeuge KFV AS vom 13. – 25.03.2017
Elisabeth Streher
Manuel Först
Simon Streher
Stefan Götz

Lehrgang „Verhaltenstraining im Brandfall“ Brandhaus SFS Würzburg vom 27. – 28.03.2017
Stefan Götz
Markus Donhauser II

Lehrgang „Multiplikator für technisch-medizinische-Unfallrettung“ KFV Nbg-Land April 2017
Florian Geißler

Lehrgang „Technische Hilfeleistung-“ SFS Regensburg vom 25. – 29.09.2017
Stefan Götz

Aufbaulehrgang für Führungskräfte –„Technische Hilfeleistung-“ SFS Regensburg vom 26. – 28.06.2017
Bernhard Graml

Lehrgang „Gruppenführer“ SFS Regensburg vom 19. – 23.06.2017
Simon Streher

Beförderungen

FMA Simon Huber zum Feuerwehrmann
FM Dominik Frauenknecht zum Oberfeuerwehrmann
OFM Simon Streher zum Hauptfeuerwehrmann
HFM Dieter Meindl zum Löschmeister

   

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

   
September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
   
© 2013 Feuerwehr Ursensollen